Football and Information Technology (FIT) Projekt, ist eine Schulaustausch Partnerschaft, geschrieben von Schülern im Alter von 15-19. Teilnehmende Seiten sind eine Sportschule aus Bielsko-Biala (Polen) und eine technische Schule aus Neuwied (Deutschland). Beide Seiten sind dafür zuständig, dem Partner etwas Wissen aus dem Bereich in dem sie zuständig sind zu übertragen. Die Zielgruppe unserer Partnerschaft sind Jugendliche mit keinen geeigneten IKT Fähigkeiten und keiner gesunden Lebenserziehung. Das Hauptziel unseres Projekts ist deren Verbesserung in den genannten Bereichen durch kollaboratives Lernen, Förderung der physischen Aktivitäten und gesunden Ernährung, konsequentes Führen zu dem wichtigsten Vermögen eines Menschen: ein gesunder Lebensstil. Anderseits, wollen wir neue IKT Fähigkeiten gewinnen, um wettbewerbsfähiger im europäischen Arbeitsmarkt zu sein. Im Projekt geht es deswegen darum, wie man in diesen zwei Aspekten des Lebens fit bleibt. Wir wollen unseren Schülern zeigen, wie man die Vorteile von Sporttreiben als Freizeitbeschäftigung (außerdem ihnen Gesundheit anbieten) und die Vorteile der IKT Kompetenz entdeckt:
• Um den richtigen Anlass zu haben, sich selbst zu sozialisieren, entdecken, anerkennen und auszudrücken
• Um Gesundheitsrisikoverhalten zu bekämpfen
• Um die digitalen Fähigkeiten der Schüler auszubauen
• Um das Englisch der Schüler auszubauen
• Damit die Teilnehmer die Vielfalt der europäischen Umwelt entdecken
• Um durch den Austausch die besten Vorgehensweisen und besten Wege vom Gesundleben zu lernen und IKT Kompetenz, die einen zur Erschaffung neuen Wissens leitet

Lehrer nehmen teil:
• Werden beibringen wie man die Motivation der Schüler steigert Richtung Gesundheitserziehung und neuen IKT Fähigkeiten
• Werden profitieren durch den Austausch von den besten Vorgehensweisen mit den Kollegen der Partnerschule, durch das Nehmen eines Vorteils deren Erfahrung
• Werden neue Ansätze erwerben gegenüber Förderung der Gesundheit und IKT Fähigkeiten beiderseits in deren Unterrichtsaktivitäten und in denen außerhalb des Lehrplans
• Werden ihre Kommunikation Fähigkeiten im Englischen und Deutschen verbessern

Als Ergebnis, erwarten wir:
• Alte ungesunde Mentalitäten zu ändern, inspirieren und motivieren unserer Teilnehmer und auch unserer Gemeinschaft um langfristig Vorteil zu nehmen durch die Ergebnisse des Projekts, lebenslange Veränderungen in deren täglichen Gewohnheiten zu machen gegenüber eines aktiven und ausgeglichenen Lebens
• Um die Interessen und die Motivation der Schüler im Kriegen von neuen IKT Fähigkeiten und das wettbewerbsfähig-Sein auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen
• Um das Selbstgefühl der Schüler in so vielen vorausgesehenen Aktivitäten wie möglich zu stärken, Erweiterung ihres Wissensmarktes
• Um Lehrmaterial und Ansätze nutzvoll für die Integration und Bildung in Klassen zu entwickeln
• Um Maße in unseren Schulen zu nehmen, Fördern eines gesunden Lebensstiles und neuen IKT Fähigkeiten
• Um unser erworbenes Wissen an neuen Generationen von Schülern zu verbreiten, das Projekt Lebenslang nach dessen Ende zu machen

Warum statten wir Sportschüler nicht mit Programmierfähigkeiten und IT-Schüler mit Sportfähigkeiten aus? Warum machen wir sie nicht für zwei Wege fit?

Der zeitgenössische Arbeitsmarkt ist die Ursache für konstante Veränderungen, welches häufige Anpassung benötigt für neue Herausforderungen und Anforderungen der Arbeiter. Dies involviert der Gebrauch von konstanter Erweiterung der Ergänzungkompetenzen. Die Forschung der Karrieren von Absolventen in unserer Schule zeigt, dass unsere Schüler nicht immer eine Karriere in Sport verfolgen und sich nach einem anderen Job umschauen. Arbeiter benötigen zurzeit Kompetenz und eine effiziente Herangehensweise mit Computern. Unglücklicherweise stellt der Lehrplan in der allgemeinen weiterführenden Schule nicht die Entwicklung von IT Fähigkeiten in angemessenem Rahmen zu Verfügung. Unser Projekt bietet daher eine solche Einführung im Feld der Computergeschichte in Reihenfolge unsere Schüler mit den oben genannten Kompetenzen auszustatten. Andererseits würden wir gerne den IT-Schülern bewusst machen sich fit zu halten und gesundheitliche Probleme, die man als IT-Spezialist hat zu verhindern. Sport und andere physische Aktivitäten haben zahlreiche Vorteile für die körperliche Gesundheit, beinhaltet verbesserte kardiorespatorische und muskulöse Fitness, Knochengesundheit, erhöhte Lebenserwartung und Koronargesundheit. Sport kann helfen verschiedene Arten von Krebs und Gewichtzunahme zu verhindern und es hat positive Auswirkung auf die mentale Gesundheit und reduziert Depressionen und verbessert die kognitive Funktion. Wir, die Lehrer haben die Verantwortung und Gelegenheit jungen Menschen die Vorteile des Gebrauchs von neuen Technologien in Kombination mit der Gesundheit und Fitness zur selben Zeit zu zeigen. Wir würden gerne den Austausch bewährter Praktiken im Bereich jeder Schule spezialisieren und durch gegenseitiges Peer-to-Peer lernen lehren, was sehr erfolgreich in vorigen Projekten war. Um eine Verbindungen zwischen Schülern und Lehrern herzustellen wird ein virtueller Raum (eTwinning) online erstellt. Dort bieten wir freien Zugriff an für jeden, der interessiert ist an Gesundheit und ICT und an unseren Projekten welche erscheinen werden. Die Kommunikation und der Austausch per Cloud Services und eTwinning bietet gute Möglichkeiten um sein Ziel zu erreichen. Wir haben bereits auf eTwinning die virtuelle Kooperation gestartet. Wir haben realisiert, dass uns die effektive Kooperation zwischen den Treffen bei Verwendung des Tools fordert. Ein anderer Aspekt ist, dass wir Lehrer durch den Austausch und Erfahrungen der Methoden der anderen Länder lernen können. Um dies zu erreichen planen wir kurzfristigen Austausch und hier können Schüler und Lehrer die Partnereinrichtungen nutzen und ihre Englischkenntnisse verbessern. Die Teilnehmer werden die Vielfalt des europäischen Umfelds entdecken, in dem sie leben. Wir sind eifrig und schauen nach vorne um einen aktiven Austausch mit unserer Partnerschule zu finden und zu entwickeln während diesem Projekt und die Beibehaltung der Kooperation bis das Projekt beendet ist. Diese Partnerschaft garantiert gute Resultate in Quantität und Qualität.